Der Träger des Erich Kästner Preises für Literatur des Jahres 2003 ist gestorben. Viele Mitglieder der Erich Kästner Gesellschaft erinnern sich an die denkwürdige Preisverleihung im Gebäude des Europarates in Straßburg, der Geburtsstadt Tomi Ungerers. Es gab keine Stühle und Tomi Ungerer war ganz in seinem Element. Seine kurzweilige Dankesrede und die Laudatio von Jutta Limbach sind nachzulesen im Jahrbuch der Erich Kästner Gesellschaft, Band 8. Nun hat Tomi Ungerer, der Schöpfer der Familie Mellops, die ein Flugzeug baut und mir seit meiner Kindheit ans Herz gewachsen ist (mein Großvater war Metzger und Flieger), im Alter von 87 Jahren seine „Passage auf die andere Seite“ angetreten.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen