Herzliche Geburtstagsgrüße

Zum 122. Geburtstag gratulieren wir Erich Kästner mit einer Grußkarte unserer damals noch ganz kleinen Tochter.

Sie traute sich zu schreiben, obwohl sie noch gar nicht schreiben konnte, rein nach dem Gehör und intuitiv. Diese unreglementierte Kreativität ist herzerfrischend. Ein Kind, das sich nicht von (Rechtschreib)Regeln einschüchtern lässt, die Erwachsene aufgestellt haben und die es noch nicht beherrscht, ist sicher ganz im Sinne unseres Patrons.

Wer den Text nicht versteht, der möge ihn sich laut vorlesen lassen.

Warten

Das neue Jahr hat mit einem Lockdown begonnen und wir warten. Wir warten darauf, dass die Kultureinrichtungen wieder öffnen dürfen und wir wieder ins Theater gehen können. Wir warten auf Lesungen und Konzerte, in denen Texte von Erich Kästner vorgetragen werden. Zum Beispiel das Eisenbahngleichnis, das m.E. gut in diese Zeit passt und nachzulesen ist unter diesem Link.

Auch vertont ist es vielfach verfügbar: z.B. von Wolfgang Deising und von Johannes Kirchberg und etwas eigenwillig auch von Willy Brauch

Dann können wir vielleicht auch Walter Sittler wieder mit Kästner sehen. Angekündigt ist er bereits wieder.

Ich warte auch auf neue Literatur von und zu Kästner. Aktuelle Neuerscheinungen des Kästnerverlages Atrium sind auf der Homepage des Verlages zu finden. Vielleicht dürfen wir in 2021 auch die Tagungsbände mit den Vorträgen aus Chemnitz 2016 und München 2019 erwarten.

Und wenn die Kinos wieder öffnen erwartet uns Fabian – Der Gang vor die Hunde. Vorgesehener Kinostart ist der 15. April 2021.

Das klingt doch alles recht vielversprechend. Steht in Kästners Hausapotheke eigentlich auch etwas über das Impfen?

Die Gewinner des Erich Kästner Förderpreises 2020

Es ist ein jährlich wiederkehrendes Ritual und hat etwas von Täglich grüßt das Murmeltier: Die Jury des Erich Kästner Förderpreises hat bei der Entscheidungsfindung wieder länger gebraucht als geplant. Die Statuten sehen vor, dass die Preisträger im Herbst bekannt gegeben werden. Ende November kann man dann so grade noch als Herbst durchgehen lassen, obwohl ich heute morgen am Auto schon die Scheiben frei kratzen musste. Doch wie so manches können wir die Verspätung in diesem Jahr einfach auf Corona schieben: Die Jury konnte sich nicht wie geplant im Rahmen der Mitgliederversammlung treffen, da diese bekanntlich ausfallen musste. Und da selbst die Post verspätete Paketzustellungen mit der Corona-Pandemie begründet, befindet sich die Erich Kästner Gesellschaft in einer guten solchen.

Nun aber zu den Preisträgern: Den Erich Kästner Förderpreis 2020 gewinnen Hotti on stage aus Sankt Augustin.

Hotti on stage ist ein Theaterprojekt innerhalb der Offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen von Hotti e.V. und führte im Januar 2020 Die verschwundene Miniatur auf. Das Generationen verbindende integrative Theaterprojekt überzeugte die Juroren sowohl mit der Spielfreude aller Beteiligten auf der Bühne als auch durch die tollen Kostüme, Kulissen und die eingespielten Videosequenzen. Durch die umfangreiche Dokumentation der Arbeit konnten sich auch die Juroren, die die Aufführung nicht live erlebten, einen sehr guten Eindruck von der Arbeit verschaffen.

Ebenfalls ausgezeichnet werden

die Erich Kästner Grundschule Darmstadt Kranichstein für eine Inszenierung der Konferenz der Tiere anlässlich des 50jährigen Jubiläums als Erich Kästner Schule,

die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b der St. Johannes Schule in Bakum für ihre kreativen Briefe an Erich Kästner im Rahmen einer Schreibwerkstatt Post von Emil

und die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b der Bergschule in Gera, die eine Klimakonferenz der Tiere abgehalten haben.

Alle Teilnehmer am Erich Kästner Förderpreis 2020 werden in den nächsten Tagen Post von uns bekommen. Ganz herzlichen Dank allen Einsendern und auf ein baldiges Wiedersehen und -hören.

Erich Kästner im November

Auch im November haben wir wieder ein paar Tipps für Kästnerfreunde.

Zum einen gibt es ein neues Buch von Andreas Steinhöfel: Rico, Oskar und das Mistverständnis. Natürlich habe einige unserer Mitglieder das Buch des Kästnerpreisträgers von 2009 bereits gelesen und die entscheidenden Stellen kommentiert. Ich möchte nichts vorwegnehmen, doch Steinhöfel inszeniert eine Begegnung zwischen Oskar und Erich Kästner am Potsdamer Platz. Sehr gelungen, wie auch SPIEGEL-Autorin Claudia Voigt findet.

Eine Lesung mit Steinhöfel im Literaturhaus Berlin kann man auf youtube anschauen.

Zum anderen bietet das GRIPS-Theater Berlin einen kostenlosen Stream auf seiner Homepage an: Ab 6.11., 18 Uhr: PÜNKTCHEN TRIFFT ANTON im Stream. Es handelt sich um eine sehenswerte und sehr gut abgefilmte Inszenierung von 2011. Viel Spaß dabei!

Jella Lepman und Erich Kästner

Zum 50. Todestag von Jella Lepman, der Gründerin der Internationalen Jugendbibliothek in München, deren Sitz heute das Schloss Blutenburg ist, sind ihre Erinnerungen neu erschienen. Dazu fand dort eine Buchpräsentation statt, die auf youtube angesehen werden kann.

Die Stuttgarter Zeitung würdigte die in Stuttgart geborene Lepman ebenso wie die Münchener Abendzeitung.

Und natürlich kommt Erich Kästner auch vor: Auf Jella Lepmans Initiative hin schufen Kästner und Walter Trier die wunderbare Konferenz der Tiere, das so üppig illustrierte Plädoyer für eine friedliche Welt. Das zentrale Motto „Es geht um die Kinder“ steht für beide im Zentrum ihres Engagements: Im Nachkriegsdeutschland wollen Kästner und Lepman die Kinder erreichen, in sie setzten sie ihre Hoffnung auf eine bessere Welt. Ihnen wollen sie friedliche Werte nahebringen. Die Gründung der Internationalen Jugendbibliothek ist ein Ergebnis ihrer beider Bestreben. Denn: LESEN BILDET.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen