Literaturpreis

Die Gesellschaft verleiht in unregelmäßigen Abständen den

Erich Kästner Preis für Literatur.


Bisherige Preisträger:

1979 Schriftsteller Peter Rühmkorf
1984 Loriot als satirischer Autor
1999 Schriftsteller Robert Gernhardt
2003 Zeichner Tomi Ungerer
2009 Schriftsteller Andreas Steinhöfel
2009
Auszeichnung an Walter Sittler und das SAGAS-Ensemble
2015 Schriftstellerin Felicitas Hoppe

Die Auszeichnung wird an lebende deutschsprachige Autoren vergeben, die herausragende schriftstellerische Werke mit zeitkritischen Zügen veröffentlicht haben.
Der Preis wird nicht öffentlich ausgeschrieben. Die Preissumme ist derzeit auf 5.000,-- € festgesetzt.
 

Erich Kästner Preis für Literatur 2015

Die Erich Kästner Gesellschaft e.V. vergibt den Erich Kästner Preis für Literatur 2015 an die Schriftstellerin Felicitas Hoppe.


In der Begründung der Jury heißt es:


Mit Felicitas Hoppe ehrt die Erich Kästner Gesellschaft eine Autorin, die wie Kästner eine Meisterin der literarischen Selbstinszenierung ist. Mit unbekümmerter Fabulierlust und unerschöpflicher Fantasie schreibt sie postmoderne Abenteuer- und Schelmenromane, immer auf der Suche nach neuen Wegen literarischer Wirklichkeitsauffassung. Sie hat Vergnügen an ironischen Verwirrspielen, jongliert in ihren autobiographischen Schriften mit Realität und Fiktion und scheut sich als bekennende Liebhaberin von Märchen und Rittergeschichten nicht vor Ausflügen in die Kinderliteratur. All dies macht sie zu einer würdigen Trägerin des Erich Kästner Preises.

Die Vergabe des Preises fand am Freitag, 30. Oktober 2015, um 19.30 Uhr in der Internationalen Jugendbibliothek in München statt.