Weimarer Republik 1918-1933

1919

Hospitant am König-Georg-Gymnasium

Erste Gedichtveröffentlichung in der Theaterzeitung „Der Zwinger“

Kriegsabitur mit Auszeichnung

Er erhält das Goldene Stipendium der Stadt Dresden, das ihm ein Studium an einer sächsischen Universität ermöglicht.

Studienbeginn in Leipzig: Germanistik, Geschichte, Theaterwissenschaft und Philosophie in Leipzig

1921

Sommersemester in Rostock, wo seine Freundin Ilse Julius (Beeks) studiert, mit der

Ab Wintersemester 1921 in Berlin

1922

Wechsel nach Leipzig

Assistent bei Prof. Albert Köster

Anstellung bei der Neuen Leipziger Zeitung

1923

Beginn der Freundschaft mit Erich Ohser

1925

Promotion über Friedrich der Große und die deutsche Literatur

Die Erwiderung auf seine Schrift ‚De la littérature allemande

Bereits als Student schrieb er für Leipziger Zeitungen Artikel und Gedichte.

1926

Erste Auslandsreise nach Italien und in die Schweiz (mit seiner Mutter)

1927

Bekanntschaft mit der Journalistin Luiselotte Enderle

Ein Gedicht, Abendlied des Kammervirtuosen, das zum hundertsten Todestag Beethovens erscheint, führt wegen vermeintlicher Frivolität zum Skandal und wird als Vorwand genutzt, Kästner bei der Neuen Leipziger Zeitung zu kündigen.

Umzug nach Berlin

Als Theaterkritiker und freier Mitarbeiter für verschiedene Zeitungen tätig;

u.a. für die Die Weltbühne, das Berliner Tageblatt und die Vossische Zeitung, Montag Morgen.

Beginn der Freundschaft mit Hermann Kesten

1928

Erste Reise nach Paris (mit Erich Ohser)

Bei der Verlegerin Edith Jacobsohn lernen sich Erich Kästner und Walter Trier kennen.

Gedichtband Herz auf Taille

Erich Kästner stellt eine feste Sekretärin ein: Elfriede Mechnig

1929

Gedichtband Lärm im Spiegel

Hörspiel Leben in dieser Zeit
Roman für Kinder Emil und die Detektive, illustriert von Walter Trier
Durch diesen Roman wird Erich Kästner mit einem Schlag berühmt.

Durch diesen Roman wird Erich Kästner mit einem Schlag berühmt

1930

Kinderbücher
Das verhexte Telefon Arthur mit dem langen Arm
1930 Kinderbuch 1930 Kinderbuch

Gedichtband
Ein Mann gibt Auskunft

1930 Gedichtband

Kurzfilm Dann schon Lebertran

Bühnenfassung
von Emil und die Detektive

1930 Bühnenfassung

Im April zehntägige Reise in die Sowjetunion mit Erich Ohser

1931

Umzug in die erste eigene Wohnung, in die Roscherstraße in Berlin-Charlottenburg
Wahl in den PEN-Club

Roman für Kinder
Pünktchen und Anton
1931 Roman

Bühnenfassung von Pünktchen und Anton

Roman
Fabian – Die Geschichte eines Moralisten
1931 Roman

1932

Gedichtband
Gesang zwischen den Stühlen
1931 Gedichtband

Kinderbuch
Der 35. Mai oder Konrad reitet in die Südsee
1931 Kinderbuch

1933

Roman für Kinder
Das fliegende Klassenzimmer
1931 Gedichtband

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzten, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen